Bayerns größter Erlebnisflohmarkt

Über uns

 

1993 – Wolfgang Nöth hatte die Idee, in den alten Ankunftshallen und dem Außenbereich des alten Flughafens (Rollfeld) einen Flohmarkt zu veranstalten. Aus der Idee wurde schnell einer der größten Antik- und Flohmärkte Deutschlands. In Zusammenarbeit mit dem PARITÄTISCHEN Wohlfahrtsverband Bayern e. V. (Bezirksverband Oberbayern) hatte dieser Flohmarkt bis zum Bau der Neuen Messe München jede Woche steigende Verkäufer- und Besucherzahlen auf dem alten Flughafengelände.
 
 
1995 – Übernahme des Flohmarkt München-Riem durch Lorenz Spitzweg. Während der nächsten Jahre glich unser Flohmarkt eher einem “Zirkusbetrieb”, der je nach Baufortschritt der Neuen Messe München seinen Standort rund um die Baustelle des Messegeländes wechseln musste.
 
 
1998 – Fertigstellung der Sonderfreifläche an der Neuen Messe München. Endlich haben wir einen festen Standort in Riem. Alle 3 Jahre – zur größten Baumaschinenmesse der Welt (BAUMA) müssen wir unsere Zelte auf der Sonderfreifläche abbrechen und ausweichen.
 
 
2007 – Übernahme des Flohmarkt München-Riem durch die Kinder Dr. Michael Spitzweg und Claudia Hartl (geb. Spitzweg), die bereits seit Jahren im elterlichen Betrieb mitgearbeitet haben und den Flohmarkt in München-Riem bis heute mit großem Erfolg führen.